Spielordnung_2014

1. Allgemein

  1. Träger der in dieser Spielordnung verankerten Veranstaltungen ist Tichumania. Das beinhaltet die Tichuliga, Ranglistenturniere sowie weitere Veranstaltungen, die offiziell von Tichumania organisiert werden.
  2. Zugelassen für die Teilnahme an den Wettbewerben sind alle Mitglieder von Tichumania.
  3. Die Gesamtleitung des Spielbetriebes von Tichumania obliegt dem Präsidium von Tichumania.
  4. Bei mehr als 3 Ligen kann das Präsidium Personen benennen, die das Amt der Ligaleitung der einzelnen Ligen übernehmen.
  5. Änderungen und Ergänzungen seitens des Präsidiums zur Spielordnung sind den Kapitänen der Mannschaften umgehend mitzuteilen.
  6. Verstöße gegen die Spielregeln sind in der Tichuordnung festgehalten.

2. Wettbewerbe von Tichumania

  1. Tichumania richtet regelmäßig eine Tichuliga aus.
  2. Der Spielmodus der Liga wird jeweils zu Anfang der Saison vom Präsidium festgelegt und wird im Laufe der Saison nur in unabwendbaren Fällen geändert.
  3. Alle Ligaspiele sind mittels eines Tichulogs aufzuzeichnen. Es werden nur aufgezeichnete Spiele bewertet.

3. Tichuliga

3.1. Allgemein

  1. Mannschaften bestehen aus mindestens 2 und maximal 6 Personen.
  2. Eine Person darf nur mit einem Nicknamen in der Liga vertreten sein. Eine Weitergabe von Passwörtern für Ligaspiele ist zu unterlassen.
  3. Nachmeldungen zum Team sind bis zur 6. Person des Teams jederzeit zulässig.
  4. Die Mitglieder einer Mannschaft wählen einen Kapitän sowie dessen Vertretung. Diese sind berechtigt, Spielergebnisse auf der Homepage einzutragen. Zusätzliche Berechtigungen zur Eintragung von Spielergebnissen können dem Präsidium mitgeteilt werden.
  5. Die Mannschaften haben einen Wochentag und eine Uhrzeit anzugeben, an dem ihre Heimspiele ausgetragen werden. Die Heimspielstartzeiten müssen im Zeitrahmen zwischen 18 Uhr und 21 Uhr CET gewählt werden.
  6. Pro Saison begegnet jede Mannschaft jeder anderen der entsprechenden Liga. Die Begegnungen werden in einer Folge von Spieltagen ausgetragen, wobei vom Präsidium versucht werden muss, jeder Mannschaft die gleiche Anzahl an Heim- und Auswärtsspielen zu ermöglichen.
  7. Die Reihenfolge der Begegnungen wird ausgelost.
  8. Sollte eine Rückrunde vom Präsidium angesetzt werden, wird ebenso gelost wer in der Hinrunde das Heimrecht hat. Die Reihenfolge in der Rückrunde ist identisch, lediglich Heim- und Gastmannschaft sind vertauscht.
  9. Begegnungen werden nach dem vom Präsidium festgelegtem Spielplan für die laufende Saison ausgetragen.
  10. Eine Auswechslung eines Spielers pro Team während einer Begegnung ist zulässig.
  11. Ligaspiele werden bis 1000 Tichupunkte gespielt. Erreichen beide Mannschaften den gleichen Wert über oder gleich 1000 Tichupunkte, gilt das Spiel als unentschieden.
  12. Zu Saisonbeginn starten alle Mannschaften mit 0 Punkten auf dem Begegnungs- und Spielekonto.
  13. Für jedes gewonnene Spiel werden 2 Punkte auf das Spielekonto angerechnet, für ein Unentschieden ein Punkt, eine Niederlage bringt 0 Punkte.
  14. Eine Mannschaft mit mehr Begegnungspunkten als eine andere ist höher platziert. Bei Punktegleichheit ist diejenige höher platziert, die das bessere Spielepunkteverhältnis bzw. bei erneuter Gleichheit das bessere Tichupunkteverhältnis aufweist.
  15. Haben mehrere Mannschaften identische Punkte nach Begegnungen, und dieselben Spiel- und Tichupunkteverhältnisse, erhalten Sie dieselbe Platzierung. Die Platzierung der niederplatzierten Mannschaften berechnet sich so, als ob die nächsthöherliegenden Mannschaften unterschiedliche Plätze einnehmen würden.
  16. Nehmen mehr als 10 Teams am Liga-Betrieb teil, erfolgt ggfs. eine Aufgliederung in mehrere Ligen.
  17. Tritt während der laufenden Saison eine Mannschaft aus dem Ligabetrieb aus, wird das Präsidium entscheiden, wie hier vorzugehen ist.
  18. Jedes Mannschaftsmitglied ist verantwortlich als Informationsüberbringer.
  19. Wird einem Spieler bei einer Begegnung der Zugang zum Heimspielraum verweigert, so ist die Begegnung an einem anderen Spielort auszutragen.

3.2. Auf- und Abstiegsregelung

  1. Am Saisonende steigen üblicherweise die 2 bestplatzierten Mannschaften einer Liga zur nächsthöheren Liga auf, und die 2 am schlechtesten platzierten Mannschaften zur Nächsttieferen ab.
  2. Kann in der untersten Liga in der Folgesaison aufgrund fehlender Meldungen keine tiefere Liga erstellt werden, so verbleiben die Absteiger in der derzeitigen Liga.
  3. Je nach Erfordernis, kann das Präsidium hiervon abweichende Auf- und Abstiegsregeln festlegen.

3.3. Änderung der Mannschaftsdaten

  1. Neue Spieler sind sofort nach Anmeldung auf Tichumania.de spielberechtigt, sofern sie nicht im Laufe der Saison bereits Mitglied bei einer anderen Mannschaft der Tichumania Liga waren. In diesem Fall sind sie für 3 Spieltage gesperrt. Aus einem Teamwechsel resultierende Spieltagssperren verfallen zum Saisonende.
  2. Änderungen der Mannschaftsdaten sind beim Präsidium einzureichen. Die Mannschaft ist selbst verantwortlich, die geänderten Daten auf Richtigkeit zu prüfen.
  3. Jeder Spieler kann pro Saison maximal einmal die Mannschaftszugehörigkeit wechseln.
  4. Der Wechsel eines Spielers einer ausgetretenen Mannschaft in eine andere wird mit etwaigen Spielsperren so belegt, als würde die Mannschaft noch im Wettbewerb spielen.

3.4. Termine

  1. Das Präsidium setzt Spieltermine entsprechend dem von der jeweiligen Heimmannschaft bevorzugten Termin an. Diese Spieltermine dienen lediglich als Vorschlag.
  2. Die Mannschaften können Ihre Spieltermine selber aushandeln und dann den Spieltermin in der Onlineumgebung anpassen.
  3. Das Präsidium kann zu Beginn der Saison eine Deadline setzen, bis wann eine bestimmte Spieleanzahl erreicht sein muss.

3.5. Spielverlegungen

  1. Wünscht die Heim- und/oder die Gastmannschaft einen anderen Termin, kann diese bis spätestens 3 Tage vor dem ursprünglich angesetzten Termin eine Terminverschiebung bei der anderen Mannschaft über die Onlineumgebung anfordern.
  2. Hierzu muss die Mannschaft, die eine Spielverlegung wünscht, mindestens 3 Alternativtermine mit einem Mindestabstand von 2 Tagen angeben.
  3. Sollten diese Termine der anderen Mannschaft nicht recht sein, so kann sie ebenfalls 3 weitere Termine mit einem Abstand von mindestens 2 Tagen vorschlagen, von denen einer von der Mannschaft angenommen werden muss, die verantwortlich für die Spielverschiebung ist.
  4. Die Terminverschiebung an sich - nicht der Termin - muss von der anderen Mannschaft akzeptiert werden.
  5. Insgesamt dürfen Spiele nicht mehr als 2 mal verschoben werden.
  6. Eine Terminverschiebung ist maximal um 4 Wochen nach hinten möglich, eine Verschiebung nach vorne ist nicht begrenzt.
  7. Terminverschiebungen der letzten 2 Spieltage sind nur um maximal 1 Woche zum ursprünglich angesetzten Termin zulässig. Kann zwischen beiden Mannschaften keine Einigung erzielt werden, bleibt der ursprüngliche Spieltermin bestehen.
  8. Während dem Zeitraum 24. Dezember bis 1. Januar werden keine oder weniger Spieltage stattfinden.

3.6. Strafen

  1. Sind spätestens nach 15 Minuten nach angesetztem Spielbeginn weniger Spieler anwesend als für die Austragung des Spiels erforderlich, so kann die anwesende Mannschaft diese Begegnung abbrechen. Von der angetretenen Mannschaft, die versetzt wurde, ist am selben Tag der angesetzten Begegnung eine Email an das Präsidium zu senden, in welcher ein Chatlog mit Zeitangabe und der Abfrage /who enthalten sein muss. Mindestens 2 Spieler der versetzten Mannschaft müssen im Raum anwesend sein.
  2. Sodann darf die versetzte Mannschaft dem Gegner 3 Ausweichtermine vorschlagen, von denen einer angenommen werden muss. Sollte hier die für die Verschiebung verantwortliche Mannschaft 5 Minuten nach Spielbeginn nicht anwesend sein, so wird die Begegnung als verloren gewertet für das Team, welches nicht vollständig anwesend ist. Das Spiel wird dabei mit 500: -500 Tichupunkten gewertet.
  3. Sind beide Teams nicht anwesend, so haben beide Teams einen Alternativtermin maximal 1 Woche nach dem verpassten Spiel auszuhandeln. Ist dieses nicht geschehen, werden auch für beide Teams die Spiele entsprechend gewertet.
  4. Wenn eine Mannschaft ein zweites Mal den Ausfall einer Begegnung zu verantworten hat, erfolgt ein Ligaausschluss für die laufende Saison.
  5. Werden bei einer Terminverschiebung die angesetzten Vorgaben von einer Mannschaft nicht eingehalten, wird die Begegnung als von dieser Mannschaft nicht angetreten gewertet.
  6. Tritt ein Spieler bei einer Begegnung trotz mangelnder Spielberechtigung an, werden alle Spiele, an denen er beteiligt war, für seine Mannschaft mit 1000: -1000 als verloren gewertet.
  7. Disqualifizierte oder ausgeschiedene Mannschaften werden bei Wiederanmeldung wie ein Neueinsteiger behandelt.

3.7. Spielergebnisse

  1. Ergebnisse aus der Begegnung sind spätestens einen Tag nach der Begegnung von beiden Kapitänen, deren Vertretungen oder anderen eintragungsberechtigten Spielern in der Onlineumgebung einzutragen und von beiden Teams zu bestätigen.
  2. Mit der Eintragung/Bestätigung geben beide Teams an, dass das Spiel fair und ohne Cheating stattgefunden hat. Nachträgliche Beschwerden müssen per Email an das Präsidium gesendet werden.
 
Valid XHTML & CSS | Template Design Tichumania | Copyright © 2010 by Frederic Klane